1. Die Bedeutung Martin Luthers hervorzuheben macht sich das Zentrum Taufe zur Aufgabe:

  • mit Informationen über die Reformation und Martin Luther
  • mit Angeboten zu den Jahresthemen der Lutherdekade
  • als Station auf dem Lutherweg Sachsen-Anhalt
  • als Station auf dem innerstädtischen Lutherweg
  • mit einem Büchertisch mit ausgewählten Schriften Luthers und Sekundärliteratur
  • mit der Feier seines Geburtstags
  • mit einer Andacht an seinem Tauftag
  • mit einem Konzert an seinem Tauftag

2. Das Zentrum Taufe macht Angebote zur Glaubensbesinnung und Glaubensklärung:

  • beim regelmäßigen Mittagsgebet
  • durch Orgelmusik zur Mittagszeit
  • mit einer Gebetsecke
  • indem die geschlossene Raumgestaltung zur Meditation einlädt
  • mit Ausstellungen zu verschiedenen Themen
  • mit dem Angebot besonderer Gottesdienste einmal monatlich (Samstagabendgottesdienste; Familiengottesdienste; Andacht für Verliebte am Valentinstag; Martinsfest; Thomas-Messe u.a.)
  • durch die Mitwirkung bei örtlichen Festen (Petrikirchplatzfest; Advent in Luthers Höfen; Spaziergang auf dem Lutherweg)
  • mit der Kirchenschlafnacht für Kinder
  • durch die Einbindung in Angebote von Geburts- und Sterbehaus und Schöpfungsgarten

3. Das Zentrum Taufe will Impulse geben, wo vieles in Vergessenheit geraten ist, es will stärken, wo Menschen nach Stärkung suchen, das Zentrum Taufe will Mut machen, Antworten auf Fragen zu suchen und will selbst Antwort geben:

  • mit der Anleitung zur persönlichen Tauferinnerung
  • mit der Gestaltung von Tauferinnerungsgottesdiensten
  • durch Taufgottesdienste und Tauffeste
  • mit der Gestaltung des Tauforts als einem lebendigen, einladenden Ort
  • mit einem multimedialen Raum zu allen Fragen um die Taufe
  • mit dem Angebot von Glaubensseminaren
  • mit verschiedenen Themenwochen
  • durch die Öffnung für Taufgottesdienste anderer christlicher Gemeinschaften (ACK)

4. Mit dem Anspruch Bildungsort zu sein, macht das Zentrum Taufe folgende Angebote:

  • Workshops für Konfirmandengruppen
  • Workshops für Gemeindegruppen
  • Projekttage und -wochen für alle Schulformen
  • Abrufangebote für Konvente, Kreissynoden u.a.
  • Lehrerfortbildungen
  • Fortbildungen im Rahmen der PTI`s
  • Fortbildungen für Vikariatskurse
  • Seminare in Zusammenarbeit mit Evangelischen Akademien
  • Gestaltung eines multimedialen Raums
  • Ausstellungen zu wechselnden Themen

5. Im Zentrum Taufe ist die Lebendigkeit protestantischer Kirchenmusik erlebbar durch:

  • regelmäßige Orgelmusik zur Mittagszeit
  • das gottesdienstliches Orgelspiel
  • Orgelführungen und -konzerte für Besucher, Schulklassen usw.
  • thematische Orgelkonzertreihen mit in- und ausländischen Organisten
  • Konzerte mit Ensembles aus aller Welt
  • Meisterkurse, Interpretationsseminare, Kurse über die Orgelbaugeschichte der Spätromantik, Seminare zur Rezeption der durch Lutherchoräle inspirierten Kompositionen

6. Das Zentrum Taufe versteht sich als Partner regionaler Einrichtungen, indem es gemeinsame Projekte inhaltlich stärkt und befördert und indem es Verantwortung für das Gelingen der Lutherdekade in der Region übernimmt:

  • Förderung des Zusammenwachsens der Lutherregion Mansfeld-Eisleben
  • Koordination der "Lutherdekade und Reformationsjubiläum 2017" in der Region
  • Koordination der Feierlichkeiten im Jahr 2017
  • Beratung bei der Konzeption für das Sterbehaus
  • gemeinsame Vorbereitung und Durchführung des Spaziergangs auf dem Lutherweg (seit 2006, immer am letzten Sonntag im August)

7. Das Zentrum Taufe unterstützt die Angebote anderer Träger und Einrichtungen und ist sich dabei seines eigenen besonderen Profils bewusst:

  • Einkehrtage
  • Themenorientierte Gruppenangebote
  • Ergänzung von Gruppenreisen

8. Das Zentrum Taufe versteht sich als Einrichtung der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und als Teil der Gesellschaft und macht auf sich aufmerksam:

  • Pressearbeit
  • Rundfunk/Fernsehen
  • Homepage
  • öffentliche Werbung in Schaukästen und an Litfaßsäulen
  • Flyer
  • Standarbeit bei Kirchentagen und Tourismusbörsen